Ergotherapie Behandlungskonzept nach Combes (FOTT)

Die Therapie des Facio-Oralen Traktes (F.O.T.T.) bietet einen strukturierten Ansatz der Befundung und Behandlung von neurogenen Beeinträchtigungen der Ausdrucksbewegungen des Gesichtes, der oralen Bewegungen, des Schluckens und der Atmung.

Die Therapie basiert auf dem Bobath-Konzept und ist eine Therapieform mit multidisziplinärem Ansatz, d.h. das Programm kann von verschiedenen Berufsgruppen "genutzt" werden. (Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie, Pflege) F.O.T.T. umfasst insgesamt vier Zielbereiche: Störung der oralen Ernähung, Mundhygiene, nonverbale Kommunikation sowie Atmung-Stimme-Sprechen.

Zielgruppe: Menschen mit zentralen Schluckstörungen und Facialisparesen.

Ziele: Durch Tonusregulation werden pathologische Muster gehemmt, das physiologische Schlucken wird erarbeitet und angebahnt. Damit werden die Voraussetzungen für Mundhygiene und Nahrungsaufnahme geschaffen.